Craniosacrale Therapie - die sanfte Disziplin der Osteopathie
für Körper, Geist und Seele

Craniosacrale Osteopathie - Allgemein

Craniosacrale Therapie ist eine körperorientierte, manuelle Behandlungsform. Sie stellt eine der drei Disziplinen der Osteopathie dar - neben der Viszeralen und  Parietalen Osteopathie. Sowohl akute als auch chronische Beschwerde, Schmerzen und Blockaden lassen sich - auf körperlicher und seelischer Ebene - mit Hilfe der Craniosacralen Therapie lindern oder lösen.  Der visionäre Ansatz meiner Ausbildung (Hugh Milne Institute) verleiht meine Arbeit Tiefe und hilft mir in der Behandlung von unerklärbaren Symptomen. Meine ausgepfägte Feinfühligkeit und Intuition sind mit deabei eine große Hilfe. Auch Hochsensitive Menschen (HSP) fühlen sich bei mir sehr gut aufgehoben. Diese sanfte Therapieform ist auch für Schwangere und Babies gut geeignet.


Anwendungsgebiete

Klienten, die zu mir kommen, stellen sich häufig mit einer oder mehreren der folgenden Beschwerden vor: Verspannungen im ganzen Körper, Schulterschmerzen, steifer Nacken, Rückenschmerzen, Beckenbeschwerden, Narbenschmerzen (nach Operationen/Unfällen), Nervosität, Gefühl des inneren Ungleichgewichts, Stress, hormonelle Störungen, Konzentrationsstörungen, fehlende Klarheit über den eigenen Weg, neurologische Symptome (Taubheitsgefühl, Kribbeln). Sowohl Babies (sieh unten), junge Menschen als auch schon sehr lebenserfahrene Menschen kommen zu mir in die Praxis um sich wieder mehr mit sich und ihren Körper zu verbinden und mehr in Fluss zu kommen. Manche kommen ganz gezielt um den Ursprung ihrer (emotionalen oder physischen) Schmerzen zu ergründen. Durch intensive Auseinandersetzung mit ihrer Biographie gelingt es ihnen oft sich so von Glaubenssätzen zu befreien, die eine Hemmung für den persönlichen Reifungs- und Heilungsprozess darstellten.

*

Karte
Anrufen
Email
Info